0 items0,00 

    Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

    Blindow, I. et al. (2015): Part 2/1. Photoautotrophic eukaryotic Algae. Glaucocystophyta, Cryptophyta, Dinophyta/Dinozoa, Haptophyta, Heterokontophyta, Ochrophyta, Chlorarachniophyta/Cercozoa, Euglenophyta/Euglenozoa, Chlorophyta, Streptophyta

    89,00 

    Photoautotrophic eukaryotic Algae Part 2/1

    Blindow, I. et al. (2015): Part 2/1. Photoautotrophic eukaryotic Algae. Glaucocystophyta, Cryptophyta, Dinophyta/Dinozoa, Haptophyta, Heterokontophyta, Ochrophyta, Chlorarachniophyta/Cercozoa, Euglenophyta/Euglenozoa, Chlorophyta, Streptophyta p.p. 158 Abb.- In: Frey, W. (ed.): Syllabus of plant families. Adolf Engler’s Syllabus der Pflanzenfamilien. 13th edition.- X, 324 pp. (Borntraeger) Stuttgart. Band 2/1 und 2/2 behandeln die phototrophen eukaryotischen Algen; dazu gehören auch die Algen, die ihre Plastiden verloren haben und daher farblos sind, wie etwa solche Formen bei den Euglenophyceae. Die wiedergegebene Systematik vermittelt zwischen klassischer Morphologie und molekulargenetischen Befunden. Bei der synökologischen und der floristischen Analyse von Algen-Befunden muss der Bezug zur aktuellen Großsystematik hergestellt werden. Hier ist der „Syllabus“ eine wichtige Referenz. Im Mittelpunkt der Bearbeitung steht die ausführliche Beschreibung der Familien mit Auflistung aller Gattungen weltweit, trerrestrisch, limnisch und marin. Die Ebene der „Divisio“ (über der „Klasse“) bildet jeweils ein Kapitel, das mit dem Literaturverzeichnis abgeschlossen wird. Im Rotalgenband finden sich die Süßwassertaxa auf Seite 20-51.